Galerie außen | Ysabel Sureth Privatgalerie
Die alte Dorfschule

Erbaut in den 1920er Jahren des letzten Jahrhunderts hat das Gebäude vielen Generationen als Dorfschule Achterstadt gedient. Im Laufe der nächsten Jahre wird es renoviert, wobei wir den Charakter und die Historie des Hauses erhalten werden.

Das Bauwerk bietet mit seinem eigenen Charme experimentellen künstlerischen Positionen eine Plattform. Im Moment wird der unsanierte Teil mit aktueller Kunst bespielt und so entsteht ein spannender Dialog zwischen Werk und Raum.

Im Rahmen der Sommerausstellung 2016 mit dem Titel „3 Künstler“ konzipierte die Cloppenburger Künstlerin Bärbel Hische eine begehbare Installation für die Alte Schule. Mehrere Räume hatte sie in ein neues Licht getaucht. Die Fenster der alten Klassenräume verkleidete Hische mit Farbfolien, wodurch die Räume jeweils mit einer intensiven Farbe durchflutet gewesen sind. Auf den Fotos bekommen sie einen Eindruck der Installation.
Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie
Alte Schule | Ysabel Sureth Privatgalerie