Portrait | Jo Schmid | Ysabel Sureth Privatgalerie
Claus Wettermnann

Geboren 1941 in Seefeld (Oldenburg), war der Künstler in seinem Berufsleben als Journalist tätig, unter anderem als Chefredakteur. Seit fast einem Jahrzehnt widmet sich Wettermann autodidaktisch der Bildhauerei. Sein Atelier befindet sich in in der Nähe des Nordseedeichs. Sein Arbeitsmaterial ist Holz, zum Beispiel Esche, Pappel, Eiche u. a. All seine Objekte werden hauptsächlich mit der Kettensäge geformt und bestehen aus jeweils einem Werkstück, nichts ist zusammengefügt. Oftmals sind in den Kunstwerken nur kleine Verbindungselemente vorhanden, die seine Skulpturen zusammenhalten, wodurch ein Eindruck von Verletzlichkeit und Brüchigkeit entsteht.  Eine neue Gestaltungsart wendet er bei sehr altem Holz an, das lange versunken im Uferbereich der Unterweser lag, und durch den Schlick eine gekerbte Struktur und dunkle Tönung erhielt.
Zur Webseite

Ausstellungen (Auszug)

2014
• Galerie Schönhof, Jade
2013
• Kunsthof Appingedam, (Niederlande)
2012
• Schaufenster der Region, Kunsthalle Wilhelmshaven (Guppenausstellung)
2013
• Landgalerie Dell’arte, Aurich
2009
• Galerie am Stall, Hude-Oldenburg
2007
• Steenfabrik Delfzijl, (Niederlande)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen zum Datenschutz